EXIL

Deutschland, Belgien, Kosovo
2020, 121 min, Farbe

Deutsch | Türkische Untertitel

Regie: Visar Morina
Darsteller: Mišel Matičević, Sandra Hüller, Rainer Bock, Thomas Mraz, Flonja Kodheli
Weltvertrieb: The Match Factory
Türkischer Verleih: Filmartı

Sarajevo Film Festival 2020 Bester Film, Cineuropa Award

Über den Film

Eine tote Ratte im Briefkasten, berufliche Emails verschwinden, der Kinderwagen vor der Haustür fängt aus unerfindlichen Gründen Feuer. Deutliche Anzeichen, dass der Pharma-Ingenieur Xhafer gemobbt und schikaniert wird. Doch so eindeutig liegt der Fall nicht: Weder seine Frau noch seine Kollegen wollen ihm so recht Glauben schenken scheinen. Wird der aus dem Kosovo stammende Xhafer ausgegrenzt, weil ihn seine Mitmenschen vor allem als Ausländer wahrnehmen? Oder liegt es an seiner kontrollierten, unzugänglichen Art, dass er – bei aller augenscheinlichen Integration – im Grunde ein Fremder geblieben ist?

Visar Morina „seziert die psychische Wirkung sozialer Isolation und inszeniert sie als Wechselspiel von Zugehörigkeit und Entfremdung. In subtilen, sich mit dem Zustand seines Protagonisten nach und nach verändernden Bildern und mit präzise agierenden Hauptdarstellern zeigt er, wie schnell ein vermeintlich stabiles Identitätsgerüst Risse bekommen kann.“ (Berlinale 2020)

 

VERFÜGBARKEIT

2. November, Montag, 20:00 – 7. November, Samstag, 20:01

Jeden Abend um 20:00 Uhr wird ein neuer Film freigeschaltet und bleibt 5 Tage lang auf der Plattform abrufbar.

Tickets

    Am 2. November um 22:30 Uhr (türkische Zeit) findet ein Live-Gespräch mit dem Regisseur Visar Morina statt.

      Live-Gespräch

      Visar Morina

      Filmografie

      2008 Sirenen (Kurzfilm)
      2010 Der Schübling (Kurzfilm)
      2013 Von Hunden und Tapeten (Kurzfilm)
      2015 Babai
      2020 Exil

      Filmstills