Oray

Deutschland
2019, 100 min,  Farbe, DCP

Deutsch, Türkisch, Romani | Türkische Untertitel

Regie: Mehmet Akif Büyükatalay
Darsteller: Zejhun Demirov, Deniz Orta, Cem Göktaş, Faris Yüzbaşıoğlu, Mikael Bajrami

Weltvertrieb: Pluto Film

Berlinale 2019 Bester Erstlingsfilm

Über den Film

Oray bemüht sich, ein besserer Mensch zu werden, kämpft jedoch mit seiner dunklen Vergangenheit. Sein Traum, ein guter Muslim und der perfekte Ehemann zu sein, wird plötzlich zerstört, als er mit seiner Frau Burcu streitet. Oray spricht die islamische Scheidungsformel „talaq“ aus. Der Imam klärt ihn über die Konsequenzen auf: Oray muss sich für drei Monate von Burcu trennen. Er nutzt die Beziehungspause für einen Neuanfang und zieht nach Köln. Hier findet er einen Job auf einem Trödelmarkt und sucht sich eine neue Gemeinde, die von dem jungen Imam Bilal geleitet wird. Bald fängt Oray selbst an zu predigen, doch seine Beliebtheit bei jungen Gemeindemitgliedern löst den Neid Bilals aus. In seinem preisgekrönten Debüt lm erzählt Mehmet Akif Büyükatalay die Geschichte eines jungen Mannes, der mit Anpassungsproblemen und einer Glaubenskrise kämpft. Der Film wurde auf der Berlinale besonders für seine dokumentarisch-realistische Herangehensweise an das Thema gelobt.

Vorführungen

Mehmet Akif Büyükatalay

Filmografie

2008 Wie ich lernte Skifahren zu hassen (Kurzfilm)
2012 Ömer, the Lord (Kurzfilm)
2013 Vor dem Tor des Ijtihad (Kurzfilm)
2014 31 Szenen einer Jugend (Kurzfilm)
2016 Der Metzger (Kurzfilm)
2019 Oray

Filmstills