GUNDERMANN

Deutschland
2018, 128 min, Farbe, DCP

Deutsch | Türkische Untertitel

Regie: Andreas Dresen
Darsteller: Alexander Scheer, Anna Unterberger, Axel Prahl, Thorsten Merten, Eva Weißenborn
Weltvertrieb: Patra Spanou Film Marketing & Consulting

Bayerischer Filmpreis 2018 Bester Darsteller (Alexander Scheer)
Tromsø 2019 FIPRESCI Prize

Über den Film

Der neue Film von Andreas Dresen handelt vom bewegten Leben des DDR-Liedermachers Gerhard Gundermann (1955–1998). Tagsüber arbeitet er als Baggerfahrer im Braunkohletagebau in der Lausitz. Doch abends nach der Schicht steigt er als Sänger auf die Bühne und bewegt die Menschen mit seiner Musik. Er thematisiert Dinge wie Leben, Tod und Sterben, greift aber auch politische und sozialkritische Themen auf. Durch seine sehr persönlich und authentisch wirkenden Lieder avanciert er in den 1980er Jahren zu einem Idol vieler Menschen in der DDR. Zugleich gerät er immer wieder mit der Obrigkeit in Konflikt. Auch nach dem Ende der DDR büßt Gundermann nicht an Popularität ein, im Gegenteil: Seine Fangemeinde wird immer größer. Sogar als sich im Jahr 1995 herausstellt, dass Gundermann als Stasi-Spitzel tätig war, ändert das kaum etwas an seinem Erfolg. In seiner viel gelobten Filmbiografie zeigt uns Andreas Dresen einen komplexen und wiedersprüchlichen Charakter sowie eine DDR, die nicht nur schwarz oder weiß war.

Vorführungen

Andreas Dresen

Filmografie (Auswahl)

1993 Ich bin de
1992 Stilles Land
1999 Nachtgestalten
2002 Halbe Treppe
2003 Herr Wichmann von der CDU
2005 Sommer vorm Balkon
2008 Wolke 9
2009 Whisky mit Wodka
2011 Halt auf freier Strecke
2015 Als wir träumten
2018 Gundermann

Filmstills