Es war eınmal Indıanerland

Deutschland
2017, 97’, Farbe, DCP

Deutsch | Türkische Untertitel

Regie: Ilker Çatak
Darsteller: Leonard Scheicher, Johanna Polley, Joel Basman, Emilia Schüle, Clemens Schick
Weltvertrieb: Morefilms

Über den Film

Es war einmal Indianerland ist das Spielfilm- Debüt von Ilker Çatak. Der gleichnamige Roman von Nils Mohl diente als Vorlage. Kurz vor dem entscheidenden Kampf gerät das Leben des 14-jährigen Boxtalents Mauser aus den Fugen: Erst verdreht ihm die gleichaltrige Jackie auf einer verbotenen Party im Freibad den Kopf – dann lässt sie ihn kurz darauf einfach sitzen. Liebeskummer. Doch als Mausers Vater seine Partnerin, Mausers Stiefmutter, erwürgt und auf ein bizarres Musikfestival flieht, gerät alles außer Kontrolle. Und da gibt es auch noch Edda: Edda ist älter und anders, anders als Mauser, anders als Jackie, anders als die Menschen in Mausers Leben. Mauser und Edda versuchen den Vater zu finden. Ein abenteuerlicher Roadtrip beginnt. Eine Reise, die neue Horizonte eröffnet: Drogenrausch, körperliche Ekstase und zum Showdown ein wahrlich biblisches Gewitter. Schon jetzt von Kritikern als neuer Quentin Tarantino mit eigenem Stil gefeiert, war Ilker Çatak mit seinem Kurzfilm Sadakat im Programm von Kino 2016 vertreten. Ilker Çatak ist Alumnus der Tarabya Kulturakademie.

Vorführungen

15.11.201816.11.2018
Izmir Fransız Kültür Merkezi – 13:30
Izmir Fransız Kültür Merkezi – 16:30

Ilker Çatak

Filmografie (Auswahl)

2008 Ayda (Kurzfilm)
2013 Alte Schule (Kurzfilm)
2014 Wo wir sind (Kurzfilm)
2014 Fidelity (Kurzfilm)
2017 Es war einmal Indianerland

Filmstills