MEIN ENDE. DEIN ANFANG.

Deutschland
2019, 111 min, Farbe

Deutsch | Türkische Untertitel

Regie: Mariko Minoguchi
Darsteller: Saskia Rosendahl, Julius Feldmeier, Edin Hasanovic, Hanns Zischler
Weltvertrieb: Global Screen

Preis der deutschen Filmkritik 2019 Bestes Drehbuch (Mariko Minoguchi), Bestes Spielfilmdebüt

Über den Film

Alles hängt mit allem zusammen. Für Nora und Aron ist es Liebe auf den ersten Blick, auch wenn sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Doch Aron, der angehende Physiker, ist sich sicher: Menschen folgen mit ihren scheinbar zufälligen Entscheidungen einem vorherbestimmten Plan. Doch dann geschieht das gänzlich Unerwartete – die beiden geraten in einen Banküberfall und Aron wird beim Versuch, Nora zu schützen, erschossen. Schnitt. Die traumatisierte Nora betäubt sich im Nachtleben, wo sie Natan begegnet, einem anderen Versehrten. Natans kleine Tochter hat Leukämie, ob sie überleben kann, hängt davon ab, ob sich ein Stammzellenspender findet. Die beiden kommen sich näher, zumal Nora das Gefühl hat, Natan bereits zu kennen und auf eine seltsame Art mit ihm verbunden zu sein. Doch diese Verbindung ist grausamer, als Nora es sich vorstellen kann. Alles hängt mit allem zusammen.

In Mein Ende. Dein Anfang.“, sagt Mariko Minoguchi, „geht es um Trauer und Liebe. Um Schuld und Vergebung. Und um die Hoffnung einen Weg zu finden, mit allem, das uns dieses Leben beschert, irgendwie umgehen zu können.“

 

VERFÜGBARKEIT

7. November, Samstag, 20:00 – 12. November, Donnerstag, 20:01

Jeden Abend um 20:00 Uhr wird ein neuer Film freigeschaltet und bleibt 5 Tage lang auf der Plattform abrufbar.

Tickets

    Am 7. November um 22:30 Uhr (türkische Zeit) findet ein Live-Gespräch mit dem Regisseurin Mariko Minoguchi statt.

      Live-Gespräch

      Mariko Minoguchi

      Filmografie (Auswahl)

      2010 Lieben allein (Kurzfilm)
      2011 Geschwisterherzen (Kurzfilm)
      2012 Karlstod (Kurzfilm)
      2019 Mein Ende. Dein Anfang

      Filmstills