B-Movıe: Lust & Sound ın West-Berlın 1979-1989

Deutschland
2015, 92’, Schwarz-Weiß & Farbe, DCP

Englisch, Deutsch | türkische Untertitel

Regie: Jörg A. Hoppe, Klaus Maeck, Heiko Lange

Berlinale 2015 Heiner-Carow-Preis

Über den Film

Bereiten Sie sich auf eine Reise ins West-Berlin der 1980er Jahre vor! Dieser Dokumentarfilm, der auf so reichem und verschiedenartigem Dokumentationsmaterial wie Videomitschnitten, Konzertbildern, Fernsehnachrichten, persönlichem Archivgut und Filmszenen beruht, handelt von der Geschichte des Musikliebhabers Mark Reeder, der sich Anfang der 80er Jahre auf die Reise von Manchester nach West-Berlin begab, und von den Jahren, die er in dieser an lebendiger Subkultur so reichen Stadt verbrachte. Vielleicht fragen Sie sich, wer sonst noch in dieser Geschichte vorkommt? Nick Cave, Blixa Bargeld, Gudrun Gut, Christiane F. und noch viele andere… B- Movie, der dieses Jahr auf der Berlinale viel Lob erntete, zählt mit seinen großartigen Musik-Sequenzen und seiner intelligenten Aufmachung ohne Zweifel zu einem der unterhaltsamsten Filme der letzten Jahre.

Jörg A. Hoppe

Jörg A. Hoppe wurde 1952 in Meyenburg geboren. Anfang der 80er Jahre war er als Musikverleger und Musikjournalist tätig. Er ist außerdem Mitbegründer des Labels “Tonträger 58”. Seit den 90er Jahren hat er mehrere preisgekrönte Fernsehprogramme produziert.

Ausgewählte Filmografie

1983 Die Wahrheit über Extrabreit (Regisseur)
2012 Burası Kaliforniya Değil / This Ain’t California (Mitproduzent)
2015 B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin (Regisseur)

Klaus Maeck

Klaus Maeck wurde 1954 in Berlin geboren. Er ist Mitbegründer des Independent-Musikverlags “Freibank”, der unter anderem die “Einstürzenden Neubauten” gefördert hat. Daneben war er als Musikjournalist tätig und unterhielt mehrere Plattenläden. 2003 gründete er zusammen mit Fatih Akın die Filmproduktionsfirma “Corazón International”. Außerdem hat er als Regisseur viele erfolgreiche Filme für das Kino gedreht.

Ausgewählte Filmografie

1984 Decoder (Produzent)
1991 William S. Burroughs: Commissioner of Sewers (Regisseur)
1993 Einstürzende Neubauten: Liebeslieder (Regisseur)
2005 Crossing the Bridge: The Sound of Istanbul (Produzent)
2007 Auf der anderen Seite (Produzent)
2012 Fraktus / Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte (Produzent)
2015 B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin (Regisseur)

Heiko Lange

Heiko Lange wurde 1976 geboren. Ungeachtet seines Studiums der Sportwissenschaft entschied er sich für eine Tätigkeit als Schriftsteller, Regisseur und Produzent beim Fernsehen. 2011 wurde er Mitbegründer der Produktionsfirma “scenes from”. Sein Dokumentarfim The Noise of Cairo, der auf vielen internationalen Festivals lief, wurde mehrfach ausgezeichnet.

Filmografie

2012 The Noise of Cairo
2015 B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin

Filmstills